Fantasievolle Werke

Eine elegante Gottesanbeterin, flankiert von einer Fischhand, darüber Mondvögel: Olivia Etter zeigt in Schwyz ihre eigene Welt.

Olivia Etter zeigt die «Gottesanbeterin»

«Meine Werke sollen eine Seele haben», erklärt die Zürcher Künstlerin Olivia Etter. Eine besondere Ausstrahlung haben diese tatsächlich. Am Freitagabend eröffnete Olivia Etter in der Galerie Kunst & Kleider in Schwyz ihre Ausstellung. Ihre Reliefbilder und Skulpturen tauchen den Raum in Magie. Im Zentrum steht die gros se Gottesanbeterin, platinvergoldet, auf das absolut Wesentliche reduziert, die doch Etters intensiven Bezug zur Natur spüren lässt. «Ich arbeite sehr schwer», erzählt Olivia Etter. Der geistige Entstehungsprozess ihrer Arbeiten sei enorm langsam. «Ausserdem misslingt mir vieles.» Sie habe sich das Kunsthandwerk selber erarbeitet.

Neue Schwyzer Zeitung