Das Fremde, das den Betrachter anschaut

In der Galerie «Kunst & Kleider – Esther Gwerder» an der Ratskellergasse in Schwyz sind bis zum 9. Juni 2001 Bilder und Zeichnungen des in Gersau und Zürich lebenden  Künstlers Erich Sahli ausgestellt.

chrj. Der 62-jährige Bildhauer, Zeichner und Maler drückt sich in seinen Werken seit jeher surreal und expressiv aus. Die Ausstellung in Schwyz steht unter dem Titel «Katzenbauchknurren».

Mehr als nur Katzen

Obwohl auf den präsentierten Werken – hauptsächlich Federzeichnungen, aber auch mit Acryl auf Leinwand – aus den Jahren 1997 bis 2001 meist Katzen dargestellt werden, liess der Künstler gegenüber dem «Boten» verlauten, dass es ihm nicht um die Katzen gehe. «Es ist mehr das Fremde, das den Menschen anschaut, fragend und nicht leicht  identifizierbar», erklärte Sahli. Die Ausstellung ist jeweils von Dienstag bis Freitag von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr und am Samstag von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.