Bilder, die zum Nachdenken anregen

SCHWYZ – Auf Inspirationssuche durch die Natur entwickelten sich die Bilder von Christian Schuler. Der letzte Schliff entstand am Computer.

Künstler Christian Schuler vor einem seiner Bilder.

Im ersten Moment, wenn man den Raum betritt, fühlt man eine gewisse Ruhe. Die wenigen, aber markanten Bilder ziehen die ganze Aufmerksamkeit auf sich. «Genau diese Wirkung war mein Ziel bei den Bildern», sagt Künstler Christian Schuler. Er feierte am Freitag in der Galerie Kunst und Kleider in Schwyz Vernissage seiner Ausstellung «Licht, Schatten und Boden». Die Farbpigmente für die Bilder stellte Christi an Schuler während seines Aufenthaltes in Helsinki her. Drei Monate dauerte es, jedes seiner Bilder herzustellen. Zur Inspiration kam der Künstler, indem er in der Natur oder in der Stadt laufen ging, um nach Formen und Farben des Lichts zu suchen, und machte sich Skizzen und Notizen dazu. Die Endkomposition entstand dann am Computer.

Schwyzer Zeitung